Die Lisa. Was soll ich sagen? Sie ist ein unverbesserlicher Tokio-Hotel-Fan. Ich respektier das, obwohl ich TH auch nicht mag.

Geschlagene zwei Jahre haben wir nebeneinander gesessen. Lustige Zeit, würde ich sagen. Wie die Zettel immer hin- und hergerutscht sind und wir uns immer schlappgelacht haben.

Die Lisa ist echt ne süße Maus und hat immer ihre eigene Meinung und die sagt sie auch. Das schätze ich an ihr. Und dass man so gut mit (!) ihr lachen kann. Lüb dich, Lisa!





Die Basia ist auch ne Marke. Wie gemerkt: Basia wird mit einem Strich über dem s geschrieben und nicht Baaaascha (Fr. Schanz) und auch nicht Baschia (Fr. Dr. Lückert) ausgesprochen, sondern einfach Bascha. Nicht schwierig, oder? Für die meisten schon.

Durch wundersame Weise hat die Basia die Lisa im 7. Schuljahr als Banknachbarin ersetzt. Aber es ist cool. Ich könnte nicht sagen, wer von den beiden besser ist.
Natürlich ist es neben Lisa deutlich ruhiger, aber mit Basia kann man einfach noch mehr lachen.

Danke Basia, ohne dich hätte ich vielleicht die meisten Stunden nicht überlebt...
Du hast immer gute Sprüche und dafür bist du bei manchen Lehrern ganz unten durch, aber das stört dich ja nicht! Lüb dich auch!



Lisa und Basia



Ich und Basia



Nochmal ich und Basia



Lisa, ich und Basia
Gratis bloggen bei
myblog.de